Vernetzung: Kontakte vermitteln und Wissen transferieren

Verschiedene karitative Organisationen in der Schweiz ermöglichen es, mit Hilfe von Lebensmittelüberschüssen Armut und Hunger zu lindern. Sie sammeln Waren ein, sortieren sie und verteilen sie an Menschen in Not.

Organisationen, die Überschüsse für bedürftige Menschen zugänglich machen, sind auf Spendengelder und Sichtbarkeit angewiesen. Während unserer Recherche zum Thema haben wir unter anderem die Organisation Food-Care Ostschweiz unter der Leitung von Markus Hofmann kennen gelernt. Aus dieser Verbindung ist ein stetiger Austausch von Information und Know-how entstanden.

Zur Recherche: «Wie Lebensmittelüberschüsse bedürftigen Menschen zugute kommen»

Aktivitäten seit Sommer 2019

  • Spendenaktionen
  • Mithilfe vor Ort beim aussortieren von überschüssigen Lebensmitteln
  • Informationstransfer zu anderen Organisationen
  • Unterstützung in der Kommunikation, Verbindungen knüpfen zu Multiplikatoren

Ressourceneinsatz

10 Personentage

Ergebnisse

Auf dem Laufenden bleiben?

Unser Newsletter erreicht Sie immer dann, wenn wir etwas zu sagen haben – und nur dann. Wir halten uns kurz, und Sie können sich jederzeit abmelden. Ihre Adressdaten benutzen wir für nichts anderes, Ehrensache.

 

Vielen Dank und bis bald!